"Weltbürgertum statt Vaterland". Antisemitismus im Rechtsrock - Timo Büchner

L342

12,80 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

sofort lieferbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage


RechtsRock ist die 'Einstiegsdroge Nr. 1' in die Neonazi-Szene, die Inhalte extrem rechter Musik begeistern vor allem junge Menschen. Die Feindbilder sind in den Liedtexten facettenreich. Für den Autor stellte sich dabei die Frage: Welche Rolle spielt Antisemitismus?
Eines steht fest: Die 'jüdische Weltverschwörung' kann für viele (nicht nur) Rechte die Machtverhältnisse in Politik, Wirtschaft und Medien auf eine einfache Weise scheinbar erklären. In dem Buch Weltbürgertum statt Vaterland zeigt Timo Büchner anhand einer Vielzahl erschreckender Liedtexte, wie antisemitische Bilder und Stereotype in den Liedtexten verschlüsselt werden.

Hinweis dazu: Das Buch enthält demzufolge antisemitische und rassistische Liedtexte und Abbildungen, die diskriminierend und verletzend sind.

Über den Autor:
Timo Büchner studierte Politische Wissenschaften, Soziologie und European Studies an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Hong Kong Baptist University sowie Jüdische Studien an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg. In der Initiative 'Mergentheim Gegen Rechts' engagiert er sich seit 2014 gegen die extreme Rechte.


Inhalt: 163,00 g

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.:

Seiten
109
Größe
14 x 20,5 cm
Bindung
Softcover
Verlag
edition assemblage