Plantation Memories - Grada Kilomba

L159

16,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

geringer Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage


Beschreibung

In Plantation Memories erforscht Grada Kilomba (in englischer Sprache!) Alltagsrassismus in Form einer Sammlung von Geschichten. Sie begreift Rassismus als psychologische Realität. Grada Kilomba zufolge wird Alltagsrassismus als gewaltsamer Schock erlebt, der die Menschen plötzlich in eine koloniale Situation rückt und sie dabei ihrer Verbindung mit der Gesellschaft entreißt. Völlig unerwartet trifft Vergangenheit auf Gegenwart, und die Gegenwart wird erlebt, als wäre sie die furchtbare Vergangenheit, auf die der Titel des Buches verweist. Indem sie postkoloniale Theorie, Psychoanalyse und poetisches Erzählen miteinander verbindet, ermöglicht Kilomba eine neue und inspirierende Interpretation von Alltagsrassismus, Erinnerung, Trauma und Dekolonisierung in der Form von Kurzgeschichten. Das Buch widmet sich einer Reihe von Themen - von der Frage »Woher kommst du?« über das N-Wort bis zur politischen Bedeutung des Haars - und ist unverzichtbar für alle, die sich für Afrikanistik, Postkolonialismus, Kritische Weißseinsforschung und Psychoanalyse interessieren.

Über die Autorin
Grada Kilomba ist Schriftstellerin und Psychologin. Sie unterrichtete an der Freien Universität Berlin zu Frantz Fanon, Psychoanalyse, Kolonialismus und Entkolonisierung, jetzt ist sie Professorin für Gender Studies an der FU Berlin. Sie ist die Mitherausgeberin des Buches Mythen, Masken und Subjekte .


Inhalt: 187,00 g

Video

Video

Weitere Infos

Größe
14,2 x 20,4 cm
Seiten
152
Verlag
Unrast Verlag
Bindung
Softcover
Der Autor im WWW

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.: