Lotta #63

M255

1,80 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Alter Preis: 3,50 €
geringer Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage


Beschreibung

Die Lotta ist eine antifaschistische Zeitung, die vierteljährlich erscheint und sich im Wesentlichen mit Erscheinungsformen des Rechtsextremismus in NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen befasst. Im Heft Nr. 63 (Sommer 2016) gibt's Artikel zum Schwerpunkt Militarismus und extreme Rechte zu lesen.

Artikel:
Schwerpunkt:

  • - Für deutsche Interessen - Remilitarisierungsbestrebungen in der BRD und Einflussbestrebungen der extremen Rechten
  • - Rechte. Dienen. Deutschland. - Zum Verhältnis der extremen Rechten zur Bundeswehr
  • - Die Form wechselt, der Geist bleibt der alte - Schnittstellen zwischen Bundeswehr und extremer Rechter, zum Beispiel Christian E. O. Millotat
  • - Extrem rechter Militarismus zwischen Kameradschaft, Kiosk und Altersheim
  • - Das martialische Geschichtsbild der extremen Rechten und seine Inszenierungsorte

Außerdem (unter anderem):

  • - Der Detmolder Auschwitzprozess
  • - 19 Monate PEGIDA NRW
  • - Die Verbindungen der "Old School Society" ins hessische Limburg
  • - Polizistenmörder Michael Berger war Teil der Neonazi-Szene
  • - Todesfall "Corelli" - das Bundesamt für Verfassungsschutz behindert die Arbeit des Untersuchungsausschusses
  • - Ein Gespräch mit Aktivist*innen der "No Border Kitchen"
  • - Ethnisierender Sexismus
  • - Symbolgeschichte der schwarzen Fahne

Außerdem noch jede Menge Kurzmeldungen ...


Inhalt: 185,00 g

Weitere Infos

Seiten
68
Größe
DIN A4
Bindung
Heft

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.: