Kleine Geschichte der Genossenschaften - Findus | Caterina Metje

L184

8,90 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

verfügbar

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage


Beschreibung

Ein Streifzug durch die Geschichte der Genossenschaften ...
Anhänger wie Kritiker der kapitalistischen Gesellschaft können dem Genossenschaftsmodell etwas abgewinnen. Ist es für die einen "... die ideale Verbindung von Verantwortung und Wirtschaftlichkeit ..." (UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon), besteht für andere das Verdienst der Genossenschaftsbewegung darin, aufzuzeigen, dass Wirtschaft auch ohne den Kapitalisten als Funktionär, dafür basisdemokratisch und solidarisch funktioniert. Kooperative Wirtschaftsformen machen eine Gesellschaft ohne Ausbeutung überhaupt erst denkbar.

In diesem witzigen und lehrreichen Sach-Comic werden in einem kurzen Abriss die Geschichte der Genossenschaften sowie verschiedene Ansätze und Ideen der auf Kooperation beruhenden Bewegung exemplarisch und umfangreich illustriert. Dabei geht es sowohl um historische Formen - bspw. die Kibbuzbewegung, die Kooperativen während der Spanischen Revolution oder auch den Versuch der Arbeiterselbstverwaltung in Jugoslawien - als auch um die Idee und Praxis von Genossenschaften in der heutigen Alternativ- und Ökologiebewegungen. Dabei wird auch der Finger in Wunden gelegt und manches kritisch betrachtet.

Über die AutorInnen:

Findus, Comiczeichner, -autor und Cartoonist, zeichnet unter anderem regelmäßige Beiträge für die Graswurzelrevolution (GWR) und die Direkte Aktion (DA). 2009 erschien von ihm das Sachcomic 'Kleine Geschichte des Anarchismus' im Verlag Graswurzelrevolution.
Caterina Metje hat Politikwissenschaft, Geschichte und Ökonomie studiert und arbeitet als Journalistin.


Inhalt: 171,00 g

Rezensionen

Rezensionen

Weitere Infos

Größe
14,2 x 20,5 cm
Seiten
76
Verlag
Unrast Verlag
Website
Bindung
Softcover

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.: