Geschlecht - Heinz-Jürgen Voß

L118

12,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage


Beschreibung

Geschlecht - Wider die Natürlichkeit von Heinz-Jürgen Voß ist ein weiteres Buch der Reihe theorie.org des Schmetterling Verlags.

Engagierte Frauen, und auch einige Männer, haben sich seit Jahrhunderten gegen die Annahme gewehrt, dass gesellschaftliche Unterschiede wie der Ausschluss aus Machtpositionen oder die geringer Bildung von Frauen auf natürliche geschlechtliche Unterschiede zurückzuführen seien. Sie verstanden diese Unterschiede dagegen als die Folge gesellschaftlicher Ungleichbehandlungen.

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Feminismen wieder hinter diese Feststellungen zurückentwickelt. Durch die Aufspaltung von "sex" (biologisches Geschlecht) und "gender" (gesellschaftliches Geschlecht) werden biologische Geschlechterdifferenzen vorausgesetzt, aber festgestellt, dass aus der unterschiedlichen Biologie keine Ungleichbehandlungen resultieren dürften. Zu einer Gleichstellung hat dies aber offenbar nicht gereicht. Die Vorlage für eine neue Strategie lieferte Judith Butler, die diese Natürlickeit wieder bezweifelte.

Ausgehend von, aber auch im Widerspruch zu Judith Butler, bereitet Heinz-Jürgen Voß in seinem Buch "Geschlecht - Wider die Natürlichkeit" aktuelle Erkenntnisse der Biologie auf anschauliche Weise auf und demonstriert, dass auch diese nicht in die Richtung nur zweier, sondern einer Vielzahl von Geschlechtern verweisen. Er rückt den Menschen selbst in den Mittelpunkt an Stelle der fetischisierten Kategorie und Institution "Geschlecht". Von diesen Ergebnissen ausgehend ergeben sich Forderungen im Anschluss an Karl Marx.

Überkapitel:
1. Einleitung
2. Frauen und Männer wider die Natürlichkeit
3. Unterschiede als Produktion von Gesellschaft, der Mensch als gesellschaftliches Wesen
4. Historische biologische Geschlechtertheorien - Theorien von zwei und mehr Geschlechtern
5. Aktuelle biologische Geschlechtertheorien: von zwei zu vielen Geschlechtern
6. Abschluss

Über den Autor
Der Autor Heinz-Jürgen Voß arbeitet in verschiedenen antifaschistischen, gender-kritischen und queer-Gruppen sowie Projekten. Nach dem Studium der Biologie promovierte er an der Universität Bremen zu "Geschlechterdekonstruktion aus biologisch-medizinischer Perspektive". "Geschlecht - Wider die Natürlichkeit" greift die Erkenntnisse seiner Dissertation auf und baut darauf auf


Inhalt: 173,00 g

Weitere Infos

Größe
10,7 x 19 cm
Seiten
180
Verlag
Schmetterling Verlag
Bindung
Softcover

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.: