Der Hunger des Staates nach Feinden - Rote Hilfe e. V.

L176

3,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

geringer Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage


Beschreibung

Der Hunger des Staates nach Feinden. Die Geschichte der Paragrafen §§129, 129a u. 129b und ihre Anwendung gegen die radikale Linke ist eine Publikation von Rote Hilfe e. V.
MIt diesen Paragraphen ist es gar nicht notwendig, eine konkrete strafbare Handlung begangen zu haben, sondern allein, solche geplant zu haben, genügt. Mit dem Vorwurf können direkt Inhaftierung und verschärfte Haftbedingungen verbunden sein. Damit ist dieser Paragraph eine Allzweckwaffe gegen unliebsame Bewegungen.

MIt diesem Paragraphen kann es jede*n treffen, und vor allem trifft es Aktivist*innen aus der Linken: Parolensprühen, Autos anzünden, Büros besetzen kann reichen, Drucker*innen, Antifaschist*innen, Frauenzentrumsaktivistinnen, Unterstützer*innen von Stadtindianer-Texten bis zu Zeitungsredakteur*innen und Journalist*innen - sie alle kann es treffen bzw. hat es schon getroffen.

Die Broschüre gibt einen prägnanten Überblick über die Geschichte der drei Paragraphen und ihre Anwendung gegen Menschen aus verschiedensten Zusammenhängen.


Inhalt: 223,00 g

Weitere Infos

Größe
DIN A4
Seiten
80
Verlag
Rote Hilfe e. V.
Bindung
Softcover

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.: