Tierbefreiung #95

M266

Tierbefreiung #95

Mit der TIERBEFREIUNG Nr. 95 (Juni 2017) flattert euch wieder ein prall gefülltes Heft mit dem Schwerpunkt „Gelernt ist gelernt - Tierausbeutung als konstruierte Normalität” in die Wohnung. Das Thema umfasst insgesamt 25 Seiten und beleuchtet die Strategien und die Psychologie, welche sich die ausbeutende Industrie zunutze macht und durch welche wir alle von klein auf geprägt werden sollen – mit dem Ziel, nur zu konsumieren und nicht zu hinterfragen. In den Artikeln zeigen auch auf, wie bereits auf kleine Kinder Einfluss genommen wird, denn bereits im Kinderzimmer beginnt die Prägung durch Spielzeug, was suggerieren soll, dass Ausbeutung und Speziesismus zum normalen Leben dazugehören.
Außerdem gibt's wie immer jede Menge Infos, Reportagen, Kontroversen und Kommentare.

Die Tierbefreiung wird vom Verein "die tierbefreier e. V." herausgegeben.

Was erwartet euch sonst noch so in der TIERBEFREIUNG #95 (Auszüge)?

Ökologie und Landwirtschaft
Einfach vegan?! Definition, Realität und Anspruch von Veganismus

Ausbeutung
Fleisch
Pelzfabriken in Europa
Keine Pferde im Karneval
Negativ-Award für Dresdener Zoo

Theorie
Das Bündnis „Marxismus und Tierbefreiung” im Interview
Erstes Lehrbuch für Human-Animal Studies auf Deutsch

Bewegung und Aktivismus
Protest gegen G20-Gipfel in Hamburg
Interview mit Animal Climate Action
Guerilla-Aktion: Kunstkollektiv tauscht Werbeplakate
Wiesenhof-Schlachtfabrik in Niederlehme blockiert

Recht & Repression
Solidarität mit Natasha & Sven

92 Seiten

Verfügbarkeit: Lieferbar

4,00 € inkl. 7% USt. , zzgl. Versandkosten

Es wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.

Only registered users can write reviews. Please, log in or register