Beziehungsweise Revolution | Bini Adamczak

L441

18,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

sofort lieferbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage


1917, 1968 und kommende – eine Analyse wechselseitiger Kritik zwischen den Revolutionswellen von 1917 und 1968 zugunsten kommender Revolutionen

Im Oktober 2017 jährt sich die Russische Revolution zum 100. Mal. Anlass genug, die Ereignisse von 1917 durch das Prisma 1968 zu betrachten und beide Revolutionen in ein Verhältnis wechselseitiger Kritik zu bringen. Während 1917 auf den Staat fokussierte, zielte 1968 auf das Individuum. In Zukunft müsste es darum gehen, die „Beziehungsweisen“ zwischen den Menschen in den Blick zu nehmen. Das Buch analysiert die revolutionären Geschlechterverhältnisse als Verhältnisse, die zwischen Privatheit und Öffentlichkeit, „Nahbeziehungen“ und „Fernbeziehungen“ geknüpft sind – das Geschlecht der Revolution. So tritt ein Begehren zutage, das nach wie vor seiner Realisierung harrt: das Begehren nach gesellschaftlichen Beziehungsweisen der Solidarität.

Bini Adamczak lebt in Berlin und arbeitet als Autorin und Künstlerin zu politischer Theorie, queerfeministischer Politik und der vergangenen Zukunft von Revolutionen.


Pressestimmen:

„Mit diesem großen historischen Bogen und solchen ganz gegenwärtigen Diagnosen ist Bini Adamczak einer der erhellendsten und streitbarsten politischen Texte seit Langem gelungen.“
– Benjamin Moldenhauer, Kreiszeitung

„In Beziehungsweise Revolution bietet Bini Adamczak einen Begriff für die revolutionäre Praxis an.“
– Matthias Ubl, analyse & kritik Nr. 633

„Bini Adamczak legt eine inspirierende Analyse zweier revolutionärer Ereignisse vor und zieht daraus Schlüsse für eine Rekonzeptionalisierung emanzipatorischer Politik.“
– Julia Klebs, Widerspruch, Zürich 71 (2018)

„Das Buch ist brillant – und dieses Urteil schließt ein, dass es zum Widerspruch reizt.“
– Benedikt Wolf, Jahrbuch Sexualitäten 2018

Ausführliche Kritik bzw. Auseinandersetzung mit dem Buch bei Untergrund-Blättle

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung.:

Auflage
4. Auflage 2019
Seiten
313 Seiten
Größe
17,7 x 10,8 x 1,8 cm (HxBxT)
Bindung
Softcover
Verlag
Website
Das Buch beim Verlag

andere Kund*innen kauften dazu folgende Produkte