Philosophie der Tierforschung 1: Methoden und Programme

L327

29,99 €

including 7% VAT. , plus shipping

ordered and expected soon

Philosophie der Tierforschung1: Methoden und Programm is a book about animal research - or a better: a book about the methods, assumptions, ideals and implications in animal research. German.

Hier gibt's mal ein wenig Lesestoff für diejenigen unter euch, die an Wissenschaft und Wissenschaftskritik interessiert sind.
Im ersten Teil der Reihe Philosophie der Tierforschung geht es um Methoden und Programme. Thematisiert werden Geschichte und Systematik der biologischen Tierforschung und insbesondere der Verhaltensforschung. Die Analyse der verschiedenen Forschungsansätze folgt dem Gedanken des MIlieus und berücksichtigt damit die vielfältigen Faktoren der jeweiligen Forschungsumwelten. Ein Schlüsselkonzept ist hier die "methodologische Signatur" von Forschungsprogrammen. Zentral sind hier die bevorzugten Referenztiere und deren primär untersuchten Fähigkeiten, aber auch grundsätzliche Vorentscheidungen (zum Beispiel hinsichtlich der Frage, was "tierlich" ist und wie die Mensch-Tier-Beziehung aussieht), Methoden, Forschungsorte, das zugrunde liegende Wissenschaftsideal, Hintergrundannahmen und Implikationen.

Die auf drei Bände angelegte Philosophie der Tierforschung wirft einen neuen Blick auf das Gebiet der Tierphilosophie und ergänzt es durch eine stärkere Berücksichtigung des gesamten Kontextes der naturwissenschaftlichen Tierforschung, inklusive der philosophischen Hintergrundannahmen, der Forschungsverfahren und -orte (Labor/Feld), der Handlungslogiken, Denkstile und Sprachspiele der Forscherkollektive sowie der jeweils ausgewählten Modellorganismen.

Über die Herausgeber
Kristian Köchy ist seit 2003 Professor für Theoretische Philosophie am Institut für Philosophie der Universität Kassel mit einem Forschungsschwerpunkt in der Philosophie der Biowissenschaften und Bioethik.
Martin Böhnert ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Theoretische Philosophie der Universität Kassel
Matthias Wunsch führt dort angegliedert sein eigenes DFG-Projekt 'Personale Lebensform und objektiver Geist' durch.
Alle drei Herausgeber sind Mitglieder des vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten interdisziplinären LOEWE Forschungsschwerpunkts 'Tier - Mensch - Gesellschaft' an der Universität Kassel.


Contents: 592.00 g

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:

Contact

Pages
374
Size
14.5 x 22 cm
Binding
Hardcover
Publisher
Verlag Karl Alber